Gemeindeleben

Juli 2022
Open-Air-Bibelkreis

Am letzten Freitag im Juli traf sich der Bibel- und Gebetskreis nicht in unserer Kirche, sondern auf dem Grillplatz Heiligenholz bei Heiligenberg-Hattenweiler. Bevor viele der Teilnehmer in den Sommerurlaub entschwinden, sollte noch einmal eine Zusammenkunft im großen Kreis stattfinden und die Gemeinschaft durch ein gemeinsames Mahl und viele Gespräche gestärkt werden.
Thema des Abends war die Bibel selber. Die Bibel als:
  - Gottes Wort
  - Fundament der christlichen Religion
  - in sich konsistentes Werk, das von einer unbekannten Anzahl Menschen über mehr als tausend Jahre geschrieben wurde
  - Buch über Jesus.
Nach der Andacht sorgten dann Grillfleisch, Brot, Salate, Fingerfood, Kuchen und Desserts für das leibliche Wohl der ganzen Gruppe. Mit verschiedenen Spielen und einem Gebetskreis endete ein schöner und harmonischer Abend unter freiem Himmel.

P.S.: Einzig der Hüttenwart des Grillplatzes blieb an diesem Abend ratlos, nachdem er im Verlauf der Schlüsselübergabe mit Erstaunen erfahren hatte, dass die rund 30-köpfige Bibelkreisgruppe bei ihrer Grillfeier keinerlei alkoholische Getränke zu verzehren gedachte. 

Juli 2022
Tauffest am See

Bei hochsommerlichen Temperaturen hatten die Evangelischen Kirchengemeinden Owingen, Uhldingen-Mühlhofen, Salem und Überlingen am 03.07.2022 zum Tauf-/Tauferinnerungs-Gottesdienst in den Uferpark West in Überlingen eingeladen.

Jesus Christus, der feste Grund in meinem Leben lautete das Thema des Gottesdienstes. Dieses wurde durch verschiedene Wortbeiträge und den Bau von Skulpturen durch den Stein-Balance Künstler Volker Paul den Besuchern näher gebracht und erlebbar gemacht. Den schönen, musikalischen Rahmen des Tauffestes gestalteten Magdalena Stoll sowie Stefanie und Vincent Jürgens.

Nach dem Ende der Liturgie versammelten sich die Familien und Angehörigen von ca. 15 Täuflingen an fünf Stationen unmittelbar am Seeufer, wo die Kinder dann, teilweise im See, getauft wurden. Abschließend waren alle Besucher eingeladen, vorzutreten und sich an die eigene Taufe erinnern zu lassen.

Mai 2022
Konzert mit Mischpoke im Gemeindezentrum

Am Feiertag Christi Himmelfahrt konnten wir erstmalig nach über zwei Jahren wieder zu einem Konzert in unser Gemeindezentrum einladen. Zu Gast war die Hamburger Klezmer Band Mischpoke, die sich schon durch zwei frühere Auftritte einen Namen in Uhldingen-Mühlhofen und Umgebung gemacht hatte. Die knapp 100 Besucher im gut gefüllten Kirchenraum bereiteten der Band einen herzlichen Empfang und wurden für ihr Kommen mit einem virtuosen, zweistündigem Konzert belohnt.

Das Online-Portal weltkonzerte.com schreibt über Mischpoke:
"Mischpoke nimmt ihr Publikum mit durch die Höhen und Tiefen des Lebens: Spielfreude, Tempo, Witz und Charme, aber auch Melancholie und Tiefe kennzeichnen den Sound von Mischpoke. Die 5 köpfige Hamburger Band beherrscht dabei sämtliche Nuancen der Klezmer-Musik und mischt die traditionellen Klezmer-Klänge mit Jazz, Klassik und Weltmusik, oft sehr virtuos. So erklingt „Altes“ neu und im „Neuen“ hört man die wunderschönen alten Melodien heraus, die kein Publikum unberührt lassen. Aber auch Eigenkompositionen spielen zum ersten Mal eine größere Rolle im Programm. Im aktuellen Konzertprogramm „HEYMLAND“ beweist die Mischpoke wieder einmal ihre Qualitäten als erstklassige Live-Band. Längst ist diese Formation über den Raum Hamburg hinaus bekannt. Mit umjubelten und ausverkauften Konzerten in ganz Deutschland und im Ausland."

Wir dürfen uns auf ein Wiedersehen im Oktober 2023 freuen.

Mai 2022
Konfirmations-Festgottesdienst in der Pfarrkirche Seefelden

Im Gegensatz zu den beiden letzten Jahren, konnte der Konfirmations-Festgottesdienst 2022 am geplanten Termin im Mai stattfinden. Dankbar hatte unsere Gemeinde das Angebot von Pfarrer Schneider angenommen, die katholische Pfarrkirche Seefelden für die Konfirmation zu nutzen. Somit stand für diesen feierlichen Anlass ein würdevolles, geschichtsträchtiges Gotteshaus zur Verfügung, das allen Angehörigen und Gästen des ganzen Konfirmandenjahrganges ausreichend Platz bot. 
Was bedeutet das Kreuz für mich? Woran glaube ich? Mit diesen Fragen hatten sich die Jugendlichen zur Vorbereitung auf ihre Konfirmation intensiv auseinander gesetzt. Im Verlauf des Gottesdienstes bekräftigten sie dann ihren christlichen Glauben, indem sie einzeln nach vorn traten, jeweils eine individuelle Glaubensaussage vortrugen und dann ihre Taufkerze an der Osterkerze entzündeten. Die Einsegnung geschah wieder unter Mitwirkung von Eltern bzw. Familienangehörigen, die den Konfirmandinnen und Konfirmanden ihre Hände auflegten, während Pfarrer Thomas Weber die Segensworte dazu sprach.
Den sehr feierlichen, musikalischen Rahmen des Gottesdienstes gestalteten Stefanie Jürgens (Orgel), Rosa Benz (Trompete) sowie Martina und Hans Heinrich Hartmann und Ulrike und Bernhard Ristow (Gesang). Nach dem Auszug am Ende des Gottesdienstes stellten sich die neun Neukonfirmierten für ihre Familienangehörigen und Gäste noch zum 'Fotoshooting' auf.

V.l.n.r.: Marie-Luisa Brink, Jasmin Knörich, Pfarrer Thomas Weber, Ina Odenwälder, Daliah Friedling, Luisa Neumann, Lua Heißner, Lukas Ackrath, Isabel Schönherr, Carolina Hack

März 2022
Singen und Beten für den Frieden

Mit Schrecken schauen wir auf die Kriegsereignisse in der Ukraine. Mitglieder unserer Gemeinde sind direkt betroffen, weil sie Verwandte, Freunde oder Bekannte in der Ukraine haben. Auch die ersten Kriegsflüchtlinge sind nun in Uhldingen-Mühlhofen eingetroffen.

Wir öffnen unsere Kirche für alle Menschen, die in diesen belastenden Zeiten einen Ort der Stille, des Gebetes oder einen Ort des Gesprächs, des gemeinsamen Singens suchen. Wir laden zu folgenden Angeboten ein:

  • täglich 19.30 Uhr: Läuten der Glocken zum Gebet für Frieden; die Kirche ist bis ca. 19.45 Uhr für gemeinsame Gebete geöffnet
  • Donnerstags 11-13 Uhr: Ort der Stille und des Gebets
  • Freitags 15 Uhr: Cafe der Begegnung 
  • Samstags 19.30 Uhr: Singen und Beten für den Frieden 

Oktober 2021
Gemeindefest zum Erntedank (Tag 2)

Das Gemeindefest fand am Sonntagmorgen mit dem Erntedank-Gottesdienst seine Fortsetzung. Der zweite Festtag stand unter dem Motto: „Feier, Fest, Dank“. Die Teilnehmerinnen unserer Bibel- und Gebetsstunde hatten einen überreich gedeckten Erntealtar- bzw. Altarraum gestaltet. Die Predigtworte aus 2.Korinther 9 erinnerten uns: Die Dankbarkeit für Gottes Segen und das Teilen seiner Gaben erweckt wieder neue, reiche Dankbarkeit und eine besondere Verbundenheit unter den Menschen. Der Gottesdienst wurde festlich-musikalisch von Martina Hartmann, Stefanie Jürgens und Patricia Scheyda gestaltet. U.a. erklang auch das „Cantate Domino“ nach Dietrich Buxtehude.

Direkt im Anschluss an den Festgottesdienst konnte Pfarrer Weber an diesen Titel anknüpfen in einer kurzen Eröffnungsfeier des neu gestalteten Cantate-Raums. Denn die Worte und Noten dieses Choral schmücken nun auch eine Wand in unserem endlich schallgedämmten Gemeinderaum. Ebenso auch ein Gemälde der ehemaligen Mühlhofener Kirche mit Elementen aus der früheren Unteruhldinger Kapelle. Die beiden Kunstwerke wurden von Patricia Scheyda geschaffen, bei der sich die Laetare-Gemeinde zu diesem Anlass persönlich vor Ort bedankte. Das dritte Bild im Raum, ein Gemälde die Laetare-Kirche, schuf der kongolesische Künstler, Augustin Tshimpe anlässlich des 25jährigen Kirchenjubiläums 2018. Es drückt unsere Verbundenheit mit der Arbeit von Hallo Kongo e.V zugunsten ihrer Partnerschulen aus. Die drei Bilder wurden auf hochabsorbierende Schallschutzflächen übertragen und an den Wänden im Raum aufgehängt. Wodurch der Raum Cantate nun eine sehr angenehme Akustik und eine einladende optische Erscheinung erhielt. Herzlichen Dank allen, die dieses Vorhaben tatkräftig unterstützt haben!

Auch die Kinder feierten ihren Erntedankgottesdienst auf dem Kirchenvorplatz mit anschließenden Spielangeboten. Zum Abschluss waren dann alle Besucher zu einem leckeren Mittagessen, sowie Kaffee und Kuchen eingeladen. Unter den großen Vorzelten klang damit unser schönes Fest der Begegnung und der Dankbarkeit gesellig aus.
Allen die dieses Fest vorbereitet und daran mitgewirkt haben, ein ganz herzliches Dankeschön! Gern möchten wir daran wieder anknüpfen und auch das „coole“, neue Format: „Abend der offenen Kirche“ weiter entwickeln und pflegen. Darauf freuen wir uns jetzt schon!
Thomas Weber

Oktober 2021
Gemeindefest zum Erntedank (Tag 1)

Am Wochenende des Erntedanksonntags lud die Laetare-Gemeinde zum Gemeindefest in und um unsere Kirche in Oberuhldingen ein. Es begann am Samstagabend mit einem Abend der offenen Kirche unter dem Motto: „Begegnung, Besinnung, Musik“. Von 19.00 Uhr bis 23.00 Uhr wurden von verschiedenen Akteuren in einem halbstündigen Wechsel kürzere, etwa 15minütige Angebote im Kirchenraum dargeboten. Dazwischen Pausen bei Getränken und Snacks im Foyer und in zwei großen Vorzelten, die auf dem Kirchenvorplatz aufgebaut waren. Die jeweils kurze, gemeinsame Verweildauer zu den Darbietungen im Raum war einerseits den Corona-Schutzmaßnahmen geschuldet, und bildete andererseits das Gerüst eines bunt-abwechslungsreichen und kurzweiligen Programms aus besinnlich-meditativen und unterhaltsam-informativen Beiträgen.

Pfarrer Thomas Weber eröffnete das Programm mit einer Bibelauslegung zu Jesu Gleichnis vom Sämann (Matthäus 13, 3-9). Dazu legte Jutta Randecker vor den Besuchern ein wunderbares Bodenbild, in welchem sie Schritt für Schritt, passend zum Vorgelesenen, die vier Ackerfelder aus Jesu Gleichnis aufbaute und der Auslegung in Tüchern, Steinen, Früchten und Samenkörnern symbolischen Ausdruck verlieh.
Anschließend führte die Konfirmandengruppe, unterstützt von zwei Neukonfirmierten, unter Anleitung von Thomas Randecker ein Wortcluster auf. Dazu hatte Herr Randecker einen Text, Martin Luthers Erklärung zur vierten Bitte des Vaterunsers: „Unser tägliches Brot gib uns heute“, auf die insgesamt elf Jugendlichen aufgeteilt. Diese trugen nun, durch den Raum laufend, gleichzeitig ihre jeweiligen Satzteile vor: erst leise murmelnd, dann schreiend, dann flüsternd. Dann nacheinander, aber alle in der falschen Reihenfolge, ebenfalls in den drei Lautstärken. Schließlich stellten sie sich am Altar nacheinander auf und trugen Luthers Erklärung in der richtigen Reihenfolge vor.
Als nächste führte die Seniorentanzgruppe, unter Leitung von Silvia Figel, nun mit sichtlicher Begeisterung und Hingabe drei meditative Tänze auf. Unter anderem einen getanzten Dank an die Hebammen aus Rumänien. Die Darbietung der Seniorinnen, die sich seit nahezu vier Jahren in unserem Gemeindehaus zum Tanzen treffen, war für alle eindrücklich, insbesondere auch für die Konfirmandinnen, als jüngste Anwesende, auf die sich die Begeisterung der Älteren übertragen hatte, und die sich im Anschluss angeregt miteinander unterhielten.
Nach einer weiteren Pause begeisterte Vincent Jürgens die Zuhörer und Zuschauer mit einer Schlagzeug-Aufführung. Dazu blendete Stefan Burgenmeister von Firma B.Light, tolle Licht- und Farbeffekte in den verdunkelten Raum ein, sowie Bilder aus der Natur, passend zu den jeweiligen Klängen.
Dankbare Rückblicke auf unsere Gemeindeaktivitäten in der Coronazeit zog Uwe Pfau an Hand einer PowerPoint-Präsentation. Dabei ließ er den Beginn unserer Online-Andachten, zunächst mit professioneller Unterstützung der Firma B.Light, und schließlich unseren Aufbau einer eigenen Übertragungstechnik mit Livestream sowie die fleißigen Umbau- und Verschönerungsarbeiten im Raum Cantate noch einmal eindrücklich Revue passieren. Auch unsere umfassenden Anschaffungen und Investitionen in Technik und die, in ehrenamtlichem Einsatz geleisteten Installationsarbeiten wurden dabei gewürdigt.
Eckhard Benfer schloss sich mit seiner Präsentation an und stellte uns die neue, von ihm sehr ansprechend aufgebaute Webseite unserer Gemeinde sowie unsere Onlinekanäle insgesamt anschaulich dar.
Aus einer Biografie über Dietrich Bonhoeffer las Thomas Randecker hochinteressante Passagen vor. Bonhoeffers kritische Gedanken über den totalitären Irrweg des „Führerprinzips“ aus der Sicht des Glaubens haben noch heute eine prophetische Kraft und eindringliche Wirkung.
Eine Chorauswahl unter Leitung von Martina Hartmann und Orgelbegleitung von Stefanie Jürgens ließ den gemeinsamen Abend besinnlich ausklingen mit mehrstimmigen Abendliedern aus dem Gesangbuch. Ihre schönen Liedvorträge ließen die Zuhörer/innen dankbar in Gottes Lob und in die Bitte um seinen Segen einstimmen.

Auch wenn leider nicht so viele Gemeindeglieder diesen Abend der offenen Kirche besucht hatten, war er für alle Teilnehmenden doch ein schönes Erlebnis mit vielen Eindrücken und Impulsen, die im Alltag nachklingen werden. Nicht zuletzt mit wertvollen Gesprächen und Begegnungen zwischen den verschiedenen Akteuren und Gruppen, die sich sonst nicht häufig austauschen können. Was allein schon vieler Mühen der Vorbereitung wert war.
Thomas Weber

Bodenbild zur Bibelauslegung Wortcluster der Konfirmandengruppe Meditative Tänze der Seniorentanzgruppe

August 2021
Open-Air-Kinderkirche macht Sommerpause

Nach rund 15 Monaten Zwangspause konnten wir im Juni wieder die Kinder unserer Gemeinde zur Kinderkirche einladen. Zeitgleich zum Sonntagsgottesdienst haben wir uns im Innenhof des Gemeindezentrums getroffen und dort unter freiem Himmel gesungen, spannende Geschichten aus der Bibel gehört und zusammen gespielt. Im Mittelpunkt stand dabei die aufregende Lebensgeschichte von Josef, die an vier aufeinanderfolgenden Sonntagen in Form von vielen schönen Zeichnungen eindrucksvoll erzählt werden konnte. Auch das wichtigste, christliche Gebet, das Vaterunser, und das Heilige Abendmahl waren Themen der Kinderkirche.

Nun machen wir erst einmal Sommerpause und hoffen, Mitte September mit neuer Kraft durchstarten zu können.

Juli 2021
Abschluss der Konfirmandenzeit

Viel Freude hatten unsere Konfirmierten, als sie am 21.Juli 2021, nach vollbrachtem Konfirmationsabschluss, einen entspannten und schönen gemeinsamen Nachmittag auf einer Segeltour verbrachten: auf dem herrlichen Zweimaster 'Bounty', unter der bewährten Leitung von Segelausbilder Björn Knoblauch. Es kam an diesem Nachmittag zwar nicht sehr viel Wind auf, doch das wunderschöne Wetter erlaubte lange Badepausen. Die Konfis haben ausgiebig und mit viel Spaß von dieser Möglichkeit, mitten auf dem See zu baden, Gebrauch gemacht. Pandemiebedingt fiel in diesem Konfirmandenjahrgang leider ein gemeinsames Wochenende aus. Dafür gab es diesen wunderschönen Abschluss auf der Bounty, der für die Ausfälle entschädigte.
Herzlichen Dank an die Segelschule Knoblauch für diese Fahrt und an Kirchenältesten Thomas Randecker, der die Unternehmung in die Wege geleitet hat und uns allen u.a. während der Fahrt die wichtigsten Seglerknoten zeigte, den Begabteren auch beibrachte. Wir freuen uns, wenn Ihr Neukonfirmierten euch auch weiterhin in unserer Gemeinde trefft und es immer wieder auch gemeinsame Aktionen gibt.
Thomas Weber

Juli 2021
Konfirmations-Festgottesdienst in der Mehrzweckhalle Mühlhofen

Mitten im Sommer, am 18. Juli, wurden unsere Konfirmanden des  Jahrganges 2020/2021 im Rahmen eines Festgottesdienstes feierlich eingesegnet. Wie schon im Jahr zuvor war die Corona-Pandemie für diese mehrmonatige Terminverschiebung verantwortlich gewesen. Auch in diesem Jahr hatten wieder viele fleißige Helfer die Mehrzweckhalle Mühlhofen mit sehr schönem Blumenschmuck festlich hergerichtet. Die Ton- und Videotechnik lag in den bewährten Händen der Firma B.Light, so dass alle der ca. 250 Anwesenden den Gottesdienst mit seinen vielfältigen Geschehnissen im Altarbereich auf der Großleinwand gut mitverfolgen konnten. 
Was bedeutet die Konfirmation für mich? Mit dieser Frage hatten sich die Jugendlichen zur Vorbereitung auf ihre Konfirmation intensiv auseinander gesetzt. Es zeigte sich, dass Gottes Segen für sie dabei an erster Stelle steht. Dieses Thema, Kraft und Wirkung von Gottes Segen, stand dann auch im Mittelpunkt der Predigt zu Beginn des Gottesdienstes. Anschließend bekräftigten die Konfirmanden ihren christlichen Glauben, indem sie einzeln nach vorn traten, jeweils eine Aussage des Apostolischen Glaubensbekenntnisses vortrugen und dann ihre Taufkerze an der Osterkerze entzündeten. Die Einsegnung geschah wieder unter Mitwirkung von Eltern bzw. Familienangehörigen, die den Konfirmanden ihre Hände auflegten, während Pfarrer Thomas Weber - unter Abstandsgebot - die Segensworte dazu sprach.
Den stimmungsvollen, musikalischen Rahmen des Gottesdienstes gestalteten Stefanie Jürgens (Elektro-Orgel), Martina und Hans Heinrich Hartmann (Gesang), Ulrike und Bernhard Ristow (Gesang) sowie das Saxophonquartett der Musikschule Uhldingen-Mühlhofen. Unter den Saxophonklängen von 'Amazing Grace' zogen die dreizehn Neukonfirmierten am Ende des Gottesdienstes aus der Festhalle aus. Abschließend stellten sie sich für ihre Familienangehörigen und Gäste noch zum 'Fotoshooting' auf.

V.r.n.l.: Pfarrer Thomas Weber, Lennert Hauser, Melina Baumgartner, Ben Uhlhaas, Marieke Philipp, Jona Großner, Malin Großhardt, Maximilian Butterweck, Linda Klöpping, Moritz Hack, Pia Ganz, Luna Jochem, Franka Peitzker, Helena Roller, Uwe Pfau (Vorsitzender KGR)

März 2021
Von Laetare 2020 bis Laetare 2021 - ein Jahr Online-Andachten

Seit nunmehr einem Jahr können wir unsere Gottesdienste nicht mehr so feiern, wie wir es gerne möchten und von früher gewohnt sind. Der Sonntag 'Laetare' des Jahres 2020 steht für den Beginn der Corona bedingten Einschränkungen und sogar dem zeitweisen Verbot von Gottesdiensten. In unserer Gemeinde steht dieser Sonntag aber auch für den Beginn von Online-Andachten aus unserer Kirche in Oberuhldingen. Diese Online-Andachten können von jedermann zu Hause live, oder zu einem späteren Zeitpunkt mitgefeiert werden und werden regelmäßig Sonntags um 10 Uhr auf unserer Homepage angeboten.
Am Sonntag 'Laetare' dieses Jahres können wir nun auf ein Jahr Online-Andachten zurückblicken. Handelte es sich zu Beginn noch um Aufzeichnungen, so sind wir im Mai 2020, als Präsenzgottesdienste wieder möglich waren, auf Live-Streams übergegangen. Seitdem haben unsere Gemeindemitglieder und alle Interessierten die Wahl, ob sie vor Ort oder online teilnehmen möchten.
Dieses Online-Angebot aller Gottesdienste ist nicht selbstverständlich. Es konnte nur realisiert werden, weil wir mit den Herren Stefan Burgenmeister und Sebastian Martin von der Firma B.Light professionelle und tatkräftige Unterstützung erfahren durften. Sonntag für Sonntag waren sie vor Ort und haben unsere Gottesdienste 'ins Internet gebracht', wozu sie, bis vor kurzem, jedesmal ihre eigene Technik auf- und abbauen mussten. Seit Anfang Februar 2021 können wir nun 'auf eigenen Beinen stehen'. Mit dem Engagement von Uwe Pfau hat die Firma B.Light unsere Kirche mit neuer, moderner Ton- und Videotechnik ausgestattet. Außerdem wurde die für Online-Veranstaltungen notwendige Übertragungstechnik angeschafft und installiert. Am 07.02.2021 feierte die erste Online-Andacht mit gemeindeeigener Technik Premiere.

Dezember 2020
Weihnachtsgottesdienste im Welterbesaal

Schon frühzeitig im November hatte der Kichengemeinderat beschlossen, die diesjährigen Weihnachtsgottesdienste nach Unteruhldingen in den Welterbesaal zu verlegen. Im Vergleich zur Kirche in Oberuhldingen bestand hier für rund doppelt so viele Besucher die Möglichkeit, die Gottesdienste vor Ort mitzufeiern. Leider verschärfte sich das Infektionsgeschehen im Dezember kontinuierlich und Präsenzgottesdienste wurden in den Medien zunehmend kritisch diskutiert. Wohl aus Vorsicht oder Verunsicherung sagten dann etliche der angemeldeten Besucher kurzfristig ihre Teilnahme wieder ab und die Platzkapazität des Welterbesaals war nur noch beim Familiengottesdienst am Heiligabend vonnöten. Die Gottesdienste in der Christnacht und am 1. Weihnachtstag waren dagegen nur sehr mäßig besucht.

Den Mittelpunkt des Familiengottesdienstes an Heiligabend bildete auch in diesem Jahr ein Krippenspiel. Da ein von Kindern aufgeführtes Theaterstück nicht möglich war, hatte das Team der Kinderkirche eine Geschichte als Schattenspiel inszeniert und als Video produziert. Dieses Video wurde den anwesenden Besuchern auf einer Leinwand gezeigt und die Texte dabei gleichzeitig von Kindern und dem KiGo-Team vor Ort vorgetragen. Nachfolgend sind ein paar Szenen des digitalen Krippenspiels dargestellt.

Oktober 2020
Erntedank mit Abendmahl

Brich dem Hungrigen dein Brot, und die im Elend ohne Obdach sind, führe ins Haus!

Diese Worte des Propheten Jesaja standen im Mittelpunkt der Andacht zum Erntedank 2020. In einem bis auf den letzten Platz besuchten Gottesdienst konnten wir erstmals nach 7 Monaten wieder das Heilige Abendmahl feiern. Das für diesen Sonntag vorgesehene, traditionelle Gemeindefest musste aufgrund der Corona-Situation aber leider ausfallen. Die Gottesdienstbesucher durften sich dafür an einem mit vielen bunten Gaben wunderschön geschmückten Altarbereich erfreuen.
Die Gaben vor dem Altar und Blumenschmuck im Innenhof des Gemeindezentrums hatte der im Mai ins Leben gerufene Bibel- und Gebetskreis gestiftet und arrangiert.

September 2020
Verabschiedung von Barbara Herrmann

Nach dem Gottesdienst am 13. September haben wir Barbara Herrmann (Bärbel) aus unserer Gemeinde verabschiedet. 17 Jahre lebte sie in Uhldingen-Mühlhofen und ist nun aus privaten Gründen nach Norddeutschland, in die Nähe ihrer Kinder und Enkelkinder, umgezogen.
Barbara hat sich sehr engagiert in das Gemeindeleben eingebracht: im Festausschuss, den sie mitbegründet hat, in "Frauen begegnen sich", wo sie seit Jahren im Leitungsteam aktiv war und auch im Bibelgesprächskreis. Bei den Kirchenwahlen 2019 wurde sie in den Kirchengemeinderat gewählt und war hier Ansprechpartnerin für die Bereiche 'Angebote für Erwachsene' (Frauen, Senioren, Seelsorge) und 'Feste und Ausflüge'. Die Lesungen und Psalmgebete in den Livestream-Andachten hat sie gerne und oft übernommen. Natürlich unkompliziert, auf die Menschen offen zugehend, hilfsbereit, freundlich und dabei fröhlich ... so kannten und schätzten sie viele bei uns.

Für all dies bedanken wir uns bei Dir, liebe Bärbel, ganz herzlich und wünschen Dir an Deinem neuen Lebensort Gottes Segen, Gesundheit und Wohlergehen und viele schöne neue Kontakte mit Mitchristen/innen.

September 2020
Konfirmations-Festgottesdienst in der Mehrzweckhalle Mühlhofen

Am 27. September, mit mehr als 4-monatiger Verspätung, wurden unsere Konfirmanden des Jahrganges 2019/2020 im Rahmen eines Festgottesdienstes feierlich eingesegnet. Viele fleißige Hände hatten hierfür in der Mehrzweckhalle Mühlhofen eine Bühne mit geschmücktem 'Altarbereich' hergerichtet. Durch das Ausweichen in die Mehrzweckhalle ließen sich somit für alle Angehörigen und Gäste der Konfirmanden genügend Sitzplätze bereitstellen.
Zu Beginn des Gottesdienstes kamen die wunderbaren Kreativarbeiten der Jugendlichen aus dem Konfirmandenunterricht angemessen zur Geltung: die Konfis hatten auf großen Fotokartons Bilder mit Zuckerkreide gestaltet. Diese wollen Antwort auf die Frage geben: wer und wie ist Gott für uns? Die fünf Mädchen und zwei Jungen präsentierten ihre Kreativarbeiten und Gedanken nun als Bekräftigung ihres christlichen Glaubens und Taufbekenntnisses.
Die Predigt stand unter dem Thema: „Halt im Glauben“. In der Konfirmation legt Gott seine segnende Hand auf uns: „Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir“ (Psalm 139,5). Gott ist nahe, zu allen Zeiten unseres Lebens und hält schützend seine Hand über uns. Ebenso bietet uns seine Nähe Orientierung, wie wir leben können: Unser Leben findet Halt, wenn wir uns nach Gottes Weisung richten. Dies wurde besonders eindrücklich für die Jugendlichen, als ihnen jeweils ihre Eltern bzw. Familienangehörige ihre segnenden Hände auflegten, während der Pfarrer unter Abstandsgebot die Segensworte dazu sprach - zunächst auch eine Corona-Schutzmaßnahme, wurde es zugleich zu einem intensiven, schönen Erlebnis für alle Beteiligten.
Den stimmungsvollen, musikalischen Rahmen des Gottesdienstes gestalteten Tatjana Agnano (Elektro-Orgel) sowie Jutta Randecker und Albert Nass (Gesang). Unter den Klängen eines wunderschön dargebotenen "Piano Man" zogen die sieben Neukonfirmierten am Ende des Gottesdienstes aus der Festhalle aus. Danach stellten sich - mit Abstand - die neu konfirmierten Gemeindemitglieder noch zum 'Fotoshooting' auf.

V.l.n.r.: Pfarrer Thomas Weber, Felix Baumann, Malena Mittag, Emily Martins, Maya Neumann, Marie Stumpf, Luisa Schönherr, Oscar Reinehr, Uwe Pfau (Vorsitzender KGR)

Juli/August/September 2020
Ende einer besonderen Konfirmandenzeit

Die Konfirmandenzeit des Jahrgangs 2019/2020 war in mancherlei Hinsicht besonders. Angefangen mit dem sehr schönen gemeinsamen Besuch des Youvent, dem Landestreffen der evangelischen Jugend in Lahr, Ende September 2019. Dann, unmittelbar vor unserem Vorstellungsgottesdienst (Konfirmationsgespräch) am 22. März, riss uns die Coronakrise unvermittelt aus allen Vorbereitungen heraus und zwang uns zu einer langen Pause. Doch konnte die Konfigruppe, dank ihrer sehr motivierten und konzentrierten Mitarbeit, im Juli und September wieder problemlos an alle guten Vorarbeiten anknüpfen. So kamen auch die wunderbaren Kreativarbeiten der Jugendlichen im Konfirmationsgottesdienst am 27. September doch noch angemessen zur Geltung.

Konfirmanden 2019/2020 mit Teamer und Pfarrer Vorstellungs-Plakat Youvent 2019 in Lahr

Mai 2020
Ökumenischer Auto-(Kino)-Gottesdienst auf dem Seeparkplatz in Unteruhldingen

Am Abend des 3. Mai 2020 (Sonntag Jubilate) war es soweit: der erste ökumenische Auto-Gottesdienst am Bodensee hatte seine Schranken geöffnet und Gemeindemitglieder aus Meersburg, Uhldingen-Mühlhofen und Umgebung fuhren herein. Zum ersten Mal nach fast zwei Monaten konnte wieder gemeinsam Gottesdienst gefeiert werden, wenn auch in neuer, distanzierter Form.
Dies war möglich geworden, weil die Macher der Kleinkunstbühne 'Alte Fabrik' ihr Ende April errichtetes Autokino samt Technik den Kirchengemeinden aus Meersburg (römisch-katholisch) und Uhldingen-Mühlhofen (evangelisch) für diese Veranstaltung zur Verfügung gestellt hatten.
Ca. 100 Besucher in 60 Fahrzeugen hatten sich eingefunden, um über Kopfhörer den Worten der Pfarrer Matthias Schneider und Thomas Weber zu lauschen. Für die musikalische Gestaltung sorgte Olga Brugger aus Meersburg. Jesus - Der gute Hirte: dieses Bild, das Jesus seinen Jüngern selbst verkündet hatte, stand im Mittelpunkt des Gottesdienstes. Dabei wurde auch Psalm 23 mit verschiedenen, daraus abgeleiteten Übertragungen, ausführlich besprochen und besungen. Am Ende dankte Pfarrer Schneider allen Mitwirkenden und Verantwortlichen, die diesen Auto-Gottesdienst ermöglicht hatten. Einen besonders lauten Hupen-Applaus erhielten die Profis der Firma 'B. Light' für ihre tatkräftige Unterstützung dieses Events.
Gegen 21.30 Uhr fuhren die Besucher dann wieder nach Hause mit dem Gefühl, einen ganz besonderen Gottesdienst erlebt und mitgefeiert zu haben.

April 2020
Offene Kirche

Jetzt, da keine Gottesdienste stattfinden dürfen, haben wir unsere Laetare-Kirche für alle Menschen, die einen Raum für Stille und Gebet suchen, zu bestimmten Zeiten geöffnet.

Ab 08.06. gelten folgende Öffnungszeiten:

  • Mittwoch 09-12 Uhr und 17-19 Uhr
  • Samstag 11-15 Uhr

Besucher haben die Möglichkeit, ein Teelicht zu entzünden. Außerdem liegt ein Besucherbuch bereit, in das Gedanken, Gebete, Grüße, Wünsche u.s.w eingetragen werden dürfen.
Während der Öffnungszeiten ist im Gebäude auch ein ehrenamtlicher Mitarbeiter anwesend, der bei Fragen gerne angesprochen werden darf.

Nachtrag:
Mit Beginn der Sommerferien in BW steht dieses Angebot vorerst nicht mehr zur Verfügung.

März 2020
Online-Andachten anstatt Gottesdiensten

Aufgrund der Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Infektionen dürfen ab dem 17. März 2020 keine Gottesdienste mehr in BW gefeiert werden. Nachdem vorher schon alle anderen, regelmäßigen kirchlichen Veranstaltungen abgesagt worden waren, ist das Gemeindeleben unserer Laetare-Gemeinde damit fast zum Erliegen gekommen.
Aber nur fast. Schon seit dem Sonntag 'Laetare', dem ersten Sonntag innerhalb des Versammlungsverbotes, haben unsere Gemeindemitglieder die Möglichkeit, zu Hause an Online-Andachten teilzunehmen. Diese, mit Hilfe der Firma 'B. Light' professionell erzeugten Andachten, werden jeden Sonntag ab 10 Uhr der Gemeinde und allen Interessierten auf der Homepage zur Verfügung gestellt. Die Reaktionen aus der Gemeinde auf dieses Angebot sind sehr positiv und ermutigend.
Gemeindemitglieder, die nicht über einen Internetzugang verfügen, können die Andachten auf Wunsch in gedruckter Form erhalten.